Back to the Future

© Bettina Engel-Albustin

Moers im Jahr 2067: Werden fliegende Autos über die Straßen schweben? Wird die Bevölkerung unter der Erde wohnen? Werden alle Menschen dick sein, weil sie sich von intelligenten Robotern bedienen lassen? Wird Moers eine Stadt sein wie aus einem düsteren Science-Fiction-Film?

Oder wird Moers grün und voller Pflanzen sein, weil Umweltverschmutzung der Vergangenheit angehört? Wird hier vielleicht das Heilmittel für Krebs erfunden? Oder wird Moers zur Metropole, wie New York?

In der Ausstellung „Faces of Future“ im Kunstverein Peschkenhaus kann man einen Eindruck davon bekommen, wie sich Schüler aus Moers und Neukirchen-Vluyn die Zukunft vorstellen.

„Beim Betrachten eines Fotos aus meiner Kindheit wundern sich meine Enkel über Schnee, weil es den nicht mehr gibt.“ (Altan, 13)

Knapp 200 Jugendliche zwischen zehn und 15 Jahren haben sich im Zuge von Theaterworkshops Gedanken darüber gemacht, was einmal sein wird. Sie haben sich im Spiel in die eigene Zukunft gebeamt, haben Ideen gesammelt und Szenarien entwickelt.

© Bettina Engel-Albustin

Fotografin Bettina Engel-Albustin hat die Jugendlichen portraitiert und ihre Vorausdeutungen auf Fotos gebannt. Sie zeigen eine Party im Atomschutzbunker, künstliches Essen oder Rodelversuche ohne Schnee. Und natürlich technische Hilfsmittel für lernunwillige Schüler.

„Ich erfinde eine Maschine, die alles in den Kopf der Kinder saugt, was sie in der Schule lernen.“ (Jule, 12)

© Bettina Engel-Albustin
KLUB KIRSCHROT
KLUB KIRSCHROT entwickeln in kollektiven Arbeitsprozessen Theaterstücke für ein junges Publikum. Das WESTWIND 2017 dokumentiert KLUB KIRSCHROT als WESTWIND-Blog Team bestehend aus Rosi Böhm, Kristin Grün, Sarah Kramer und Matthias Linnemann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.