Ein echter Perserteppich

Auf Zehenspitzen schleichen zehn kleine und große Menschen über einen roten Teppich („Ein echter Perser!“, behaupten die Besitzer) in ein Zelt: In die „Baraque Future“ – In die „Zukunftsbaracke“, ein Zelt, in dem unsere Gedanken auf wundersame Weise erlebbar werden:

Seien Sie vorsichtig, meine Damen und Herren, ihre Träume sind schnell, unbändig und manchmal gemein.

Erwartungsvoll und dicht gedrängt kauert das Publikum vor den Alchimisten. Es ragen Regale voller Gläser mit sonderbaren Aufschriften in die Höhe: „Dunkele Gedanken“, „Muttis Apfelkuchen“ und „Opas Asche“. Die Baracke ist ein Ort voller Erinnerungen, Zukunft und dem Hier und Jetzt. Das seltsame Spektakel beginnt. Mit fragwürdigen Gerätschaften saugen die Alchimisten dem Publikum ihre Geheimnisse und Gedanken aus den Köpfen und konservieren diese in Form von Gerüchen in Gläsern. Mit echtem Feuer und kleiner Flamme (Achtung Brandschutz!) wird das Publikum verführt. Dabei kommt es nicht selten vor, dass sich Wahrheiten offenbaren, Gefühle zeigen und das Herz in der Brust vor Aufregung höher schlägt, wenn die Wahrsager*innen in Form von Puppenköpfen erscheinen und als Höhepunkt das wahre Begehren des Publikums offenbaren.

© Bettina Engel-Albustin

 

KLUB KIRSCHROT
KLUB KIRSCHROT entwickeln in kollektiven Arbeitsprozessen Theaterstücke für ein junges Publikum. Das WESTWIND 2017 dokumentiert KLUB KIRSCHROT als WESTWIND-Blog Team bestehend aus Rosi Böhm, Kristin Grün, Sarah Kramer und Matthias Linnemann.

1 Kommentar

  1. Habe die Vorstellung bei den beiden sehr genossen, herrlich kleine
    Dinge und tolle Wörter, Zukunft im Glas und kleine Geheimnisse.
    Dazu große Nähe und herrliche Gegenstände im Tipi. Und da Ganze
    in einer kleinen Zuhörerscaft. Wunderbar!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.